Herzlich Willkommen beim SPD Ortsverein Oppau-Edigheim-Pfingstweide

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat

Liebe Besucherinnen und Besucher,
wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und Interesse an der Arbeit unseres Ortsvereins finden. Seit Jahrzehnten sind wir ein verlässlicher Partner der Bürgerinnen und Bürger, der die Geschicke von Oppau, Edigheim und der Pfingstweide wesentlich mitgeprägt hat. Auf unserer Homepage finden Sie einige Einblicke in unsere Arbeit für den Stadtteil und seine Bürgerinnen und Bürger.

Wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen möchten, steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung , oder sprechen Sie unsere Mandatsträger an.

Wir haben immer ein Ohr für Sie

Ihre SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide

 

06.11.2019 in Ortsverein

Gemeinschaftshaus Pfingstweide

 

Die SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide zeigt sich über die Vorgehensweise der Verwaltung "enttäuscht"

Durch den Antrag der SPD Fraktion und einem ähnlichen weiteren Antrag wurde in der Ortsbeiratssitzung vom 05.11.19 die Frage besprochen, wie es mit dem Gemeinschaftshaus in der Pfingstweide weitergeht.
In ihrer Vorlage gab die Verwaltung die Aussage zu Protokoll, dass das Engagement des Trägervereins zum 31.12.2019 endet und dass damit auch die vorhandenen Verträge mit den Vereinen und Nutzern zum Ende des Jahres auslaufen. Letztere seien bereits in Kenntnis gesetzt worden.

SPD-Ortsvorsteher, Frank Meier, zeigte sich über diese Vorgehensweise enttäuscht. Er hätte sich gewünscht, frühzeitig informiert zu werden, um sich von Anfang an mit den betroffenen Vereinen und allen Nutzern an einen Tisch setzen zu können: "Hier hätte man alle besser einbinden und mögliche zukünftige Alternativen besprechen können", so Frank Meier.
Diesen Schritt will Meier jetzt nachholen und hat daher bereits ein Treffen mit allen Betroffenen gefordert, um zu schauen, wie ihnen geholfen werden kann.

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, Gregory Scholz, und der SPD-Fraktionsvorsitzende, Frank Dudek, formulieren zu diesem Thema zusammenfassend: "Es ist im höchsten Maße zu kritisieren, dass die Verwaltung die kommunalen Entscheidungsträger bei solchen Maßnahmen nicht frühzeitig einbindet. Unmut und Verwirrung hätten verhindert werden können.“

05.11.2019 in Landespolitik von SPD Vorderpfalz

Der Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion Speyer zur Schließung der Kollerfähre

 
Walter Feiniler

»Mit großer Verwunderung habe ich erfahren, dass der Rechnungshof des Landes Baden- Württemberg den defizitären Betrieb der Fähre auf der Kollerinsel einstellen möchte.

24.09.2019 in Kommunales von SPD Vorderpfalz

SPD LU begrüßt Mobilitätspakt und neue Stadtbahnlinien

 

– Pressemitteilung –

Die Ludwigshafener SPD begrüßt und unterstützt, dass sowohl der Mobilitätspakt für die Region Rhein-Neckar als auch die Planung neuer Stadtbahnlinien nun näher rücken.

27.07.2019 in Sozialpolitik von SPD Vorderpfalz

AfA-Sprecher Holger Scharff: »Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung sofort einführen!«

 

»Diskutiert und gestritten ist nun genug über die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, jetzt muss schnell entschieden und beschlossen werden zu Gunsten der Betroffenen – die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung muss kommen«, so der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA), Unterbezirk Vorderpfalz und Sozialpolitischer Sprecher der SPD Stadtratsfraktion, Holger Scharff.

29.06.2019 in Arbeit von SPD Vorderpfalz

AfA Vorderpfalz/Holger Scharff: »Mindestlohn wird zu oft umgangen.«

 

»Immer wieder beschweren sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über die Tatsache, dass der Mindestlohn sehr oft umgangen wird«, so der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA), Unterbezirk Vorderpfalz, Holger Scharff.